Apfelfest 2018

Die Zeit vergeht so schnell. Mir kommt es vor, als ob ich gerade noch auf die ersten Kirschen hin gefiebert habe… aber plötzlich ist es September und wir feiern unser jährliches Apfelfest.

Zum vierten Mal inIMG_E7932 folge luden wir am 16.9. zu unserem jährlichen Apfelfest ein. Was aus der Not heraus in unserem ersten Jahr hier auf dem Hof entstand, weil wir, damals noch zu dritt, nicht hinterher kamen all die Äpfel zu ernten, gehört jetzt fest zu unserem Jahreslauf dazu und ist für mich neben Weihnachten unsere schönste Hoftradition.

Gemeinsam mit neuen und alten Freunden den Tag bei herrlichstem Sonnenschein auf der Streuobstwiese verbringen, Apfelkuchen essen, Bäume schütteln und Pause in der Hängematte machen.

In diesem Jahr folgten rund 30 Freunde mit Kind und Kegel unserem Ruf und gemeinsam ernteten wir über  550kg Äpfel und 300kg Birnen und mehrere Kisten voll Walnüsse. Dabei lernten wir durch neue Freunde, die ein oder andere Birnensorte zu bestimmen und dachten an alte Freunde, die leider nicht kommen konnten. Zusätzlich zu der Erntearbeit, lud Stefan in seine Jurte ein, um über unsere Vision zu sprechen, wie wir uns das Leben auf der Lobelei und im Dorf vorstellen und wie man uns dabei unterstützen kann diese zu verwirklichen und unsere Gäste hatten die Möglichkeit sich ein Stück Lobelei in Form von unserem eigenen Honig oder Marmelade mit nach hause zu nehmen.

Es ist so schön zu sehen, wie sich die Lobelei weiterentwickelt.Vor vier JIMG_E7938ahren, lebten fünf Menschen auf dem Hof. Seit diesem Sommer sind wir 13 Menschen, die hier leben, werkeln und aufwachsen. Der Hof wird immer belebter und bietet uns und unseren Kindern die Möglichkeit sich selbst zu verwirklichen und Abenteuer zu erleben. Wenn ihr eine tägliche Dosis obelei haben wollt, dann schaut doch mal bei Instagram vorbei, unter Lobeleihof posten wir regelmäßig Momentaufnahmen,
Rezepte und Anekdoten aus unserem Alltag.

 

 

 

Die Kommentare wurden geschlossen